Zum Inhalt springen

Sonstiges  

27. April 2018
Letzter Kreistag Main-Spessart in Tiefenthal

Siegerehrungen und Auszeichnungen mit dem Main-Spessart Schild

Siegerehrung und Übergabe Main-Spessart Schild

In der Sporthalle der DJK Tiefenthal begrüßte Kreisvorsitzender Wolfgang 
Geist (Lohr) die Vertreter der 30 Vereine, sowie zahlreiche Sportler. Es 
war der letzte Kreistag des Kreises Main Spessart, denn durch die 
Strukturreform wird der Kreis Main Spessart aufgelöst und bildet 
zusammen mit den Kreisen Aschaffenburg und Miltenberg den Bezirk 
Unterfranken West. Lediglich die DJK Kreuzwertheim wechselte auf eigenen 
Wunsch in den Bezirk Unterfranken Süd.
Der Kreisvorsitzende erstattete nicht nur einen Rückblick auf die 
vergangene Saison, sondern auch über die Jahre zuvor.Geist übte das Amt 
des Kreisvorsitzenden seit 1997 aus. Für die DJK Tiefenthal begrüßte 
Christine Lang die etwa 80 Anwesenden und stellte den Verein vor, der in 
den letzten Jahren wiederholt Ausrichter des Kreistages war. Der 
Vertreter des BTTV, Norbert Endres (Lohr-Wombach) ging noch einmal auf 
die jüngsten Entscheidungen der Verbandsgremien des BTTV ein und stellte 
fest, dass der Kreis Main Spessart komplett dem Bezirk Unterfranken West 
zuordnet wurde. Es ist auch gelungen, dass sich zahlreiche Fachwarte 
bereit erklärt haben, in der Vorstandschaft und in den Gremien den neuen 
Bezirks mitzuarbeiten.
Aus dem Rückblick des Kreisvorsitzenden ging hervor, dass seit Geist 
Kreisvorsitzender war er mit vielen langjährigen zuverlässigen 
Fachwarten über Jahrzehnte zusammenarbeiten konnte. Genannt wurden Hans 
Eitel, Hans Rüfer, Manfred Schneider, Helmut Scheuring, Jürgen Sommerer, 
Wilhelm Väth und Norbert Endres. Viele Fachwarte machen auch im neuen 
Bezirk weiter. Das Team zusammengeschweißt hat auch die jährliche 
Wochenendtagung. Neuer Bezirksvorsitzender wird Steffen Rothe aus 
Haibach, während die drei Kreisvorsitzenden aus Aschaffenburg, 
Miltenberg und Main Spessart ihre Ämter aufgeben.
Es gab viele Veränderungen in den Jahren seit 1997, als Geist das Amt 
des Kreisvorsitzenden übernahm. Es gab eine neue Bezirksklassenstruktur, 
neues Qualifikationssystem im Einzelsport, die Relegation wurde 
eingeführt, das Frauenspielrecht wurde erweitert, die Homepage 
verändert, eine neue Wettspielordnung eingführt. Es war auch ein 
Rückgang in der Zahl der Vereine in den letzten 21 Jahren 
festzustsellen, die von 44 Vereinen auf 30 Vereine zurückgegangen ist. 
125 Mannschaften spielenn im Verband, Bezirk und Kreis Tischtennis.
Im sportlichen Bereich war das Abschneiden der Mannschaften und Sportler 
aus dem Kreis Main Spessart in der vergangenen Saison sehr positiv. Die 
zweite Frauenmannschaft von Viktoria Wombach wurde Meister der 
Landesliga Nord West, der TV Marktheidenfeld wurde Meister der 2. 
Bezirksliga West der Männer, während Viktoria Wombach II den Titel in 
der 3. Bezirksliga Mitte der Männer holte. Bayerischer Pokalsieger auf 
Verbandsebene der Frauen wurde Viktoria Wombach II. Erfolgreich waren 
auch die Einzelsportler und Sportlerinnen des Kreises Main Spessart. 
Hervorzuheben sind die Erfolge des Nachwuchstalentes Sophia Deichert im 
Mädchensport und von Christa Geist (beide Viktoria Wombach) im 
Senioren-Einzelsport.
Der Kreisvorsitzender ehrte langjährige Abteilungsleiter mit der 
Verdienstnadel und Urkunde des Bayerischen Tischtennis-Verbandes. Für 
fünfjährige Tätigkeit mit der Verdienstnadel in Bronze für Karl-Heinz  
Röder (SV Hausen-Rohrbach). Für zehnjährige Tätigkeit mit der 
Verdienstnadel in Silber für Martin Urbanke (ESV Gemünden). Für 
15jährige Tätigkeit mit der Verdienstnadel in Gold für Peter Deubert 
(TTC Rettersheim) und Matthias Freund (SV Erlenbach).
Es wurden auch langjährige Fachwarte ausgezeichnet. Für fünfjährige 
Tätigkeit wurden mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet: Dirk 
Matreux (TuS Frammersbach), Peter Zeitz (FC Thüngen). Ehrennadel in 
Silber für zehnjährige Tätigkeit Tobias Ullrich (TV Mittelsinn). 
Ehrennadel in Silber mit Gold für 15jährige Tätigkeit an Rolf Wiesmann 
(Viktoria Wombach) und für 20jährige Tätigkeit mit der Ehrennadel in 
Gold mit kleinem Kranz an Jürgen Sommerer (ESV Gemünden).
Hans Rüfer und Simone Amthor überreichten den Mannschaftsmeistern und 
Pokalsiegern die Urkunden.
Beim Kreistag wurden wie in jedem Jahr die Sieger des Main Spessart 
Schildes ausgezeichnet.

Die jeweiligen Sieger waren und erhielten den Pokal.

Bei den Mädchen-Sophia Deichert, Schülerinnen A- Sophie Ott, 
Schülerinnen B- Laura Amberg und Schülerinnen C- Julia Sander (alle 
Viktoria Wombach).
Bei den Jungen-Markus Wolff (FC Thüngen), Schüler A-Dominik Miller 
(Viktoria Wombach), Schüler B-Luis Rachor (TSV Lohr) und Schüler C -
Joshua Breunig (TSV Urspringen).
Bei den Frauen C-Jessica Emrich (TV Marktheidenfeld), Männer A- Stanislaw 
Miller, Männer B- Michael Brey (beide Viktoria Wombach), Männer D-- 
Sebastian Kühnelt (SV Neuendorf) und Männer E Manuel Rützel (TV Burgsinn).


Kreiskassenwart Manfred Schneider (Lohr-Wombach) erläuterte die 
Jahresrechnung 2017 und für die Zeit vom 1.1.- 31.03.18. Dem Kassenwart 
und der gesamten Vorstandschaft wurde die Entlastung einstimmig erteilt.


In seinem Ausblick erläuterte der Kreisvorsitzende Wolfgang Geist und 
Sportwart Hans Rüfer, wie die Ligeneinteilung geplant ist. Doch in dem 
frühern Stadium kann noch nichts konkretes gesagt werden. Die 
Mannschaftsmeldungen der Vereine müssen abgewartet werden. Fachwarte des 
neuen Bezirks planen bereits den Einzelsport, damit die neue Saison im 
September beginnen kann.
Der konstituierende Bezirkstag Unterfranken West findet am Freitag den 
22. Juni um 19 Uhr in Kleinwallstadt in der Zehntscheune statt. Für alle 
Vereine der drei Altkreises Aschaffenburg, Miltenberg und Main Spessart 
besteht Teilnahmepflicht.
Der Kreisvorsitzende machte darauf aufmerksam, dass vom 26. - 29. Mai 
2018 ein Co-Trainer Neulingslehrgang in Marktheidenfeld stattfindet. Es 
sind noch drei Plätze frei. Erfreulich ist, dass zwei Sportkameraden des 
SV Neuendorf in Heroldsbach am Schiedsrichterneulingslehrgang teilnehmen.



Langjährige Fachwarte und Abteilungsleiter:vlnr: Karl-Heinz Röder, Peter Deubert,Peter Zeitz, Dirk Matreux, Tobias Ullrich, Jürgen Sommerer,Martin Urbanke und KV Wolfgang Geist