Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Sophia Deichert gewinnt überraschend das Bayerische Ranglistenturnier der Mädchen

Ganz überraschend hat Sophia Deichert das Bayerische Tischtennis-Ranglistenturnier der Mädchen U18 in Regenstauf gewonnen. Bei diesem zweitägigem Turnier spielten die 16 besten Bayerischen Mädchen in der Turnierform "Jede gegen Jede". Somit mussten insgesamt 15 Spiele bestritten werden. Dabei konnte Deichert 14 Spiele gewinnen und musste nur eine Niederlage hinnehmen. Auch das gute Satzverhältnis von 44:9 gibt die starke Vorstellung zum Ausdruck.

Sophia Deichert startete mit einem 3:1 Sieg über Luisa Bruch (TSV Schwabhausen) ins Turnier. Wesentlich mehr musste sie dann gegen Sarah Diecke (TSV Schwabhausen) kämpfen, ehe der 11:6, 11:5, 7:11, 10:12, und 11:5 Sieg feststand. Anschließend folgten drei klare 3:0 Siege gegen Emma Bruch (TSV Schwabhausen), Franziska Brickl (DJK Ettmannsdorf) und Kathrin Burgmann (TSV Schwabhausen). Auch gegen die Siegerin des Bayerischen Ranglistenturniers der Schülerinnen (U15) Milena Burandt (DJK Ettmansdorf) gelang ein klarer 11:8, 11:4 und 11:9 Erfolg. Im vorletzten Spiel des ersten Tages traf sie dann auf ihre Angstgegnerin Naomi Pranjkovic (DJK Kolbermoor) und musste dabei mit 5:11, 9:11, 11:6, 11:7 und 6:11 ihre einzige Nierderlage hinnehmen.

Danach besiegte sie Daniela Feuerer (DJK Kolbermoor) noch mit 11:4, 11:3 und 11:5. Somit beendete sie den ersten Wettkampfabschnitt mit 7:1 Siegen und 23:6 Sätzen.

 Ganz groß spielte Sopia Deichert dann am zweiten Tag auf. Im ersten Spiel traf sie dabei auf die klare Turnierfavoritin Natalia Mozler, die beim TSV Schwabhausen zweite und dritte Bundesliga spielt. Hier spielte sie sich in einen förmlichen Spielrausch und siegte sensationell hoch mit 11:8, 11:6 und 11:8.

 Dies war gleichzeitig die einzige Niederlage von Mozler. Danach hatte Deichert keine Probleme die Spiele gegen Hannah Eschenbach (DJK Ettmannsdorf) und Magdalena Höfele (SC Sinzing) mit jeweils 3:1 zu gewinnen. Noch klarer waren Matches gegen Marie Gmoser (Post SV Augsburg), gegen Julia Klimm (TTC Freising-Lerchenfeld) und gegen Lisa-Mia Tjarks (TSG Thannhausen), die alle in 3:0 Sätzen gewonnen werden konnten. Im letzten Spiel gegen die höher eingeschätzte Janine Hanslick, die beim SC Fürstenfelbruck in der 3. Bundesliga spielt, kam es zu einem hartumkämpften 3:2 Sieg, wobei die Sätze 11:7, 12:14, 8:11, 16:14 und 11:8 endeten.

Dies reichte für Sophia Deichert zum Gesamtsieg mit 14:1 Siegen und 44:9 Sätzen vor Natalie Mozler mit ebenfalls 14:1 Siegen jedoch nur mit 42:9 Sätzen. Die dritte Naomi Pranjkovic erspielte sich 13:2 Siege und 43:12 Sätze.

Mit diesem Erfolg hat sich Deichert gleichzeitig für das Deutsche Ranglistenturnier Top 48 bei den Mädchen qualifiziert.

 

Text: Norbert Endres, Vizepräsident des BTTV.

v.l.: Natalie Mozler (TSV Schwabhausen), Sophia Deichert (RV Viktoria Wombach) u. Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor).Foto Florian Leidheiser, Mitarbeiter des BTTV.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

Stanislaw Miller Sieger der Kreiseinzelmeisterschaften 2017

Zum letzten mal wurden die "Kreiseinzelmeisterschaften Main-Spessart" ausgetragen. Wie es nach der Strukturreform weitergeht wird frühestens am 25. November 2017 entschieden. Vielen Dank an Simone Amthor, Matthias Reuter und Jürgen Lengler für die...